25.11.2020

Freiwilligenarbeit

Herbsttraining

Statt sich mit Gleichgesinnten im Physik-Lager zu treffen und den Betreuenden Löcher in den Bauch zu fragen, mussten dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben. Damit sie sich trotzdem auf die zweite Runde vorbereiten können, haben wir ein Alternativprogramm auf die Beine gestellt.

Schülerinnen und Schüler sowie Freiwillige beim online Pub Quiz. Bild: Rafael Winkler

Die Organisation des Lagers, welche administrative wie auch didaktische und kulinarische Ressorts beinhaltet begann schon im Januar. Für diesen Zweck stand ein siebenköpfiges Team zu Verfügung. Im September befand sich die Planung des Lagers bereits im Endspurt und das ganze Team freute sich auf die Durchführung im November. Angesichts der immer weiter ansteigenden Fallzahlen mussten wir schweren Herzens das Lager absagen. Eine Durchführung barg ein zu grosses Risiko eine eventuelle Infektion in der ganzen Schweiz zu verteilen. Deshalb suchten wir nach Alternativen.

 

Das Hauptaugenmerk des Lagers ist die Lehre. Jüngere Schülerinnen und Schüler sollen einen ersten Einstieg in die Physik finden, während Fortgeschrittene ihr Wissen festigen und verfeinern können. Ausserdem soll die lange Überbrückungszeit zwischen den beiden Runden über die Winterzeit gefüllt werden. Nach einigen Brainstormings war das Herbsttraining geboren. Die Idee sah vor den Teilnehmenden eine Palette an Aktivitäten zu bieten, der Kern sollten sogenannte Challenges bilden. In sechs wöchentlichen Challenges konnte man sich an Aufgaben wagen, welche im Stil und Schwierigkeit an die zweite Runde angelehnt waren. Dabei wurde jede Woche ein anderer Bereich der Physik behandelt (Mechanik, Thermodynamik, Wellen und Oszillation, Elektrodynamik und Gleichstrom, Optik, Hydrodynamik). Anschliessend wurden die Challenges durch Freiwillige korrigiert und mit Feedback zurückgesendet. Für den Einstieg stellten wir Aufwärmaufgaben sowie Links zu erklärenden Videos zu Verfügung. Ausserdem halfen Freiwillige der Physik-Olympiade über Videochat bei Fragen zum Stoff oder zur Aufgabe.

 

Als besondere Veranstaltung fand Mitte November das Physik Pub Quiz statt. Schülerinnen und Schüler, sowie auch Freiwillige der Physik-Olympiade, konnten ihr Allgemeinwissen zum und um das Thema Physik testen. Für einen garantierten «Aha» Effekt war gesorgt. Wussten Sie zum Beispiel, dass das erste Elektroauto welches die Geschwindigkeitsschwelle von 100 km/h brach im 19. Jahrhundert gebaut wurde?

 

Die Teilnahme am Herbsttraining war freiwillig. Dem Organisationsteam war bewusst, dass es nicht einfach ist während sechs Wochen, neben der regulären Schule die Zeit und Motivation zu finden sich den Challenges zu widmen. Jede Teilnahme wird deswegen durch ein kleines Geschenk belohnt. Wir danken allen Teilnehmenden für ihr Interesse, wie auch allen Freiwilligen für ihr Engagement und Flexibilität damit das Herbsttraining zu einem Erfolg wurde.

Weitere Artikel

Verband

Le guide de rédaction inclusif des Olympiades de la science

En matière d'écriture épicène, il existe de nombreuses approches différentes. A travers cet article, les Olympiades de la science vous donne des outils pour l'utiliser au quotidien. Avec ses clés en mains, vous aurez de quoi devenir des expert·e·s du langage inclusif en un claquement de doigt.

Verband

Was es bedeutet, Volunteer bei einer Wissenschafts-Olympiade zu sein

Bühne frei für unsere 350 Volunteers zum Abschluss unserer Serie “Engagiert”. Wir klären, welche Sprache sie sprechen, wie alt sie sind und welchen Beruf sie haben. Auch wichtig: ihre Aufgaben, Motivation und die Wertschätzung, die sie erhalten.

Verband

Engagiert in den Sommer! Mit dem WOLY, dem Magazin der Wissenschafts-Olympiade

Einmal im Jahr erzählen wir die schönsten Geschichten der Wissenschafts-Olympiaden auf Papier. Bestellen Sie sich jetzt ein gedrucktes Exemplar oder lesen Sie das Magazin online oder als PDF.

Sommerlager Informatik-Olympiade

Informatik

Verband

Robotik

5 gute Gründe für die European Girls’ Olympiad in Informatics (EGOI)

Die EGOI steht in den Startlöchern: Vom 13.-19. Juni 2021 findet der internationale Online-Programmierwettbewerb für rund 160 junge Frauen aus 40 Ländern statt. Initiiert und organisiert wird der Anlass von den Freiwilligen der Schweizer Informatik-Olympiade.

Verband

Philosophie

Biologie

Chemie

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Wirtschaft

Engagiert: Martina Hirayama, Staatssekretärin für Bildung, Forschung, und Innovation

Sie kennt jede Menge talentierte Jugendliche: Von Lernenden, die mit Begeisterung einen Beruf erlernen bis hin zu engagierten GymnasiastInnen und Studierenden. Martina Hirayama arbeitet beim Bund dafür, dass die Rahmenbedingungen passen, damit junge Menschen gefördert werden.

Verband

Drei Weiterbildungen für Olympiaden-Freiwillige

Möchtest du deine Fähigkeiten als Volunteer erweitern? Wir organisieren drei Weiterbildungen für Olympiaden-Freiwillige zu den Themen "Kommunikation", "Grenzen" und "Unterrichten". Melde dich jetzt an!